Sie haben Fragen? : 01776283837

Lernen Sie uns kennen

Wir sind die Familie Karl. Doreen, Wolfgang und unser Sohn Justin sind schon seit langer Zeit der Hundezucht und dem Hundesport verfallen. Was uns wichtig ist, was wir uns wünschen und wie wir mit unseren Hunden zusammen leben erfahren Sie hier.

Im hier und jetzt

Wir leben im schönen Brandenburg in der Nähe von Potsdam am „Seddiner See“. So erklärt sich auch der Name unserer Zuchtstätte. Unser kleines Haus mit Grundstück hat genügend Raum um unsere Hobbyzucht tierschutzgerecht zu betreiben. Wir haben 1 bis maximal 2 Würfe pro Jahr. Unsere Hunde leben mit uns im Haus zusammen, was nicht ausschließt das jeder Hund auch seinen eigenen Zwinger hat in dem er sich zurück ziehen kann um seine Ruhe zu finden. Lange Spaziergänge in der Natur gehören zum Alltag und bieten Gelegenheit zu einer gemeinsame Interaktion zwischen den Hunden und uns Menschen.

Über Doreen

Schon seit meiner Kindheit bin ich von Tieren fasziniert. Neben den Hunden pflege ich auch eine große Leidenschaft für Pferde und das Reiten. Meinen ersten Hund habe ich mit 17 Jahren von meinem Lehrlings Geld gekauft. Es war eine drei Jahre alte Dobermann Hündin.

Zu dieser Zeit gab es bedarf für Hundeführer mit Hund im Wachschutzbereich. Ich konnte mir nichts besseres vorstellen als mit meinem Hund gemeinsam Geld zu verdienen, also bewarb ich mich bei einer Firma und lernte so sehr schnell den praktischen Nutzen eines Gebrauchshundes kennen. Noch heute lege ich großen Wert auf diese natürlichen Talente eines Hundes, auch seine Meute zu beschützen.

Seit dem habe ich mit verschiedenen Hunden trainiert und viele Prüfungen bestanden. Die Liebe und Leidenschaft für den Riesenschnauzer, aber auch den Zwergschnauzer, entwickelte sich dann als ich Wolfgang kennen gelernt habe.

Über Wolfgang

Um das Futter für den Elterlichen Hund zu besorgen wurde ich als Kind zu einem Hundeplatz geschickt. Ich war fasziniert den Hundeführern dort beim Training zuzuschauen. 1980 konnte ich dann mit meinem ersten Hund, einem Riesenschnauzer, aktiv an der Ausbildung teilnehmen. In der damaligen Zeit hatte der „Schutzhund“ noch einen anderen Stellenwert. Besonders die jugendlichen Mitglieder wurden gerne in einen Hetzanzug gesteckt und als Schutzdiensthelfer ausgebildet. Ich lernte sehr schnell und stellte meine Fähigkeiten dann in den Dienst des Vereins. Bis heute besuche ich Hundesportveranstaltungen und lerne stets und ständig dazu.

So lernten wir uns kennen

Im Mai 1993 lernten wir uns, wie sollte es anders sein, auf einer Hundesportveranstaltung kennen. Sympathie und das gemeinsame Interesse für die Ausbildung mit dem Hund waren und sind die Grundlage für eine tolle Beziehung. 1995 gaben wir uns das JA Wort, wir haben geheiratet. Im Jahr 2001 ist dann unser Sohn Justin geboren.

Wie wir Urlaub machen

Wenn wir in den Urlaub fahren nehmen wir natürlich unsere Hunde mit. Viele Jahre lang sind wir gerne nach Ungarn gefahren. Seit unser Sohn geboren wurde haben wir uns auf Deutschland beschränkt. In der Heimat ist es doch am schönsten. Wir nutzen ein Wohnmobil mit Hundetransportanhänger um unser Ziel zu erreichen. Regelmäßig ein mal im Jahr besuchen wir das vom PSK ausgerichtete Schnauzerwochenende in Jarmen. Es macht Spaß sich mit Freunden zu treffen, über die Schnauzer zu philosophieren und gemeinsam zu trainieren.

Der Hundesport

Der Hundesport und die Ausbildung des Hundes sind nicht nur ein sinnvoller Freizeitvertreib. Besonders für unsere Zucht erhalten wir dadurch wichtige Informationen über die ererbten Anlagen, Fähigkeiten und Eigenschaften. Wir möchten Hunde züchten die nicht nur in ihrem Exterieur ihrem jeweiligen Rassestandart entsprechen, sondern die auch den Anforderungen unserer heutigen Gesellschaft stand halten. Umwelt sicheres und sozialverträgliches Verhalten werden nicht nur durch das erwachsen werden erworben, die Genetik hat auch einen sehr großen Anteil daran. In unserem Blog posten wir ab und zu Training Videos oder auch Fotos mit erklärenden Texten um ein wenig mehr über diesen Bereich zu berichten.